So kommt MYSPA zu Ihnen

Wir beraten Sie gerne bei der Intergration des Wellnessplaners in Ihre Hotelsysteme.

Sie haben ein hoteleigenes Spa und möchten die Abrechnung über das Zimmer ermöglichen?  MYSPA kann mit der angebundenen MY POS Kasse Behandlungen und Kosmetikartikel abrechnen, oder zum Beispiel mit der Protel, Opera Suite 8 direkt auf die Zimmerrechnung buchen und Arrangements übernehmen. Eine HIS kompatible Schnittstelle zu Hotline ist in Arbeit.

Für andere Hotelsysteme realisieren wir gerne den Gastdatenimport und Abrechnung der Daten über Ihr PMS für Sie. MYSPA lohnt sich aber auch für Sie ohne Hotelsystemanbindung, wenn Sie z.B. Anwendungen für Gäste verschiedener Partnerhotels in Ihrer Nähe koordinieren möchten.


Zugriff via Internet

Über alle gängigen Browser, optimiert für Mozilla Firefox und Google Chrome

Onsite Server Lösung

MY SPA wird in der Regel als vorkonfigurierte, virtuelle Appliance ausgeliefert. Unterstützt werden alle gängigen Virtualisierungsplattformen (KVM/QEMU, Virtualbox, VMware, Hyper-V, XEN).

Die Bereitstellung erfolgt meist als OVF Datei (Open Virtualization Format), die auf alle gängigen Virtualisierungsumgebungen portiert werden kann.

Empfohlen: Linux-Plattform auf dedicated Entry-Level-Server. Festplatte min. 100GB, 2 vCPU, 2 GB RAM, 1x1Gbit Netzwerk

MY SPA BOX

Alternativ liefern wir MY SPA als Hardware-Appliance komplett vorinstalliert an Sie aus - auf einem Slim- oder Rackserver. Je nachdem, welche technische Lösung am besten zu Ihrer IT Infrastruktur passt.

Software as a Service Lösung

DSL-Internetzugang für alle Client-PCs, ggf. mit ISDN/GSM Failover.
Kein eigener Server erforderlich.