E-Mail Archivierungspflicht - seit 1.1.2017 ist die Übergangsfrist abgelaufen

"Im Ergebnis dürfte damit die gesamte deutsche Unternehmenslandschaft betroffen sein" beurteilt die Kanzlei PSP München in ihrem GoBD Leitfaden: "Die GoBD sind für Veranlagungszeiträume anzuwenden, die nach dem 31. Dezember 2014 beginnen und betreffen grundsätzlich alle Steuerpflichtigen mit Gewinneinkünften i. S. d.§ 5 EStG, §4 Abs.1 EStG sowie EinnahmenÜberschuss-Rechner, soweit diese ihre unternehmerischen Prozesse  IT-gestützt abbilden und ihren Buchführungs-und Aufbewahrungspflichten in elektronischer Form nachkommen".

Mit dem Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 14. November 2014 zur »ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff  (GoBD)« erläutert die Finanzverwaltung, welche Vorgaben für IT-gestützte Buchführungsprozesse künftig  gelten. Dabei wird wiederholt auf die Behandlung von E-Mails Bezug genommen. Die wichtigsten Anforderungen an E-Mails unter GoBD-Aspekten hat der Bitkom Arbeitskreis in zehn Merksätzen skizziert.

E-Mails in der Private Cloud

Haben Sie Ärger mit Anbietern wie 1&1, Telekom und Outlook Installationen und möchten ein professionelles Mail- und Kalendertool umsteigen, scheuen aber die Verwaltung eines eigenen Mail-Servers?

GroupWise 2014 gibt Mitarbeitern zuverlässige Tools für E-Mail und Kalender sowie Aufgaben- und Kontaktverwaltung an die Hand, wo auch immer sie sich gerade aufhalten. Das gleiche gilt für Administratoren, die unter anderem dank einer übersichtlichen, webbasierten Verwaltungskonsole unterwegs das System überwachen, verwalten und ggf. aktiv eingreifen können.